B&S
Bis zu 50 % Heizkosten sparen

Mit einer Pellet- oder Stückholzheizung sparen Sie bis zu 50% Ihrer Heizkosten. Die Preise für den Brennstoff Holz entwickeln sich seit Jahren stabil und sind weitgehend unabhängig.

 

 


Umweltfreundliches Heizsystem

Da Holz beim Wachsen dieselbe Menge CO2 aus der Luft aufnimmt, die bei der Verbrennung frei wird, verhindern Holzbrennstoffe, dass es zu einem Anstieg der CO2 Konzentration in der Luft kommt. Auch wenn man den Einsatz von fossiler Energie für die Produktion und den Transport von Pellets berücksichtigt, ergibt sich gegenüber der Verwendung von Heizöl eine CO2 Reduktion von über 95%.

 


Versorgungssicherheit

Holzpellets weisen einen entscheidenden Vorteil auf: der Rohstoff, aus dem sie hergestellt werden, wächst nach. Österreich gehört zu den waldreichsten Ländern Europas. Über 30 Millionen Festmeter Holz wachsen pro Jahr nach. Seit Jahrzehnten vergrößert sich der Holzvorrat in österreichischen Wäldern – trotz intensiver Nutzung als Bauholz, für die Papierherstellung und als Energieträger.

 


Förderungen für Biomasseheizungen

Der Einbau einer Holzheizung wird von Bund, Ländern und einer Vielzahl von Gemeinden gefördert. Nähere Informationen dazu finden Sie HIER

 

 


Heimische Wirtschaft

Die Nutzung von Holzpellets bietet nicht nur Vorteile für die Umwelt und klare wirtschaftliche Vorteile für die Kunden, sondern auch einen zukunftssicheren Markt für heimische Unternehmen, die den Brennstoff liefern, die Heizgeräte herstellen, oder diese installieren und warten.

 

 


NEU - Förderungen 2018

 

BUNDESFÖRDERUNG

HOLZHEIZUNGEN 2018

(Klima- und Energiefonds)

€ 2.000,-- für Pellet- & Hackgutkessel

€ 500,-- für Pelletöfen

Übersicht Bundesförderung 2018

mehr Info

 

LANDESFÖRDERUNGEN

BIOMASSE 2018

Übersicht Landesförderungen 2018

mehr Info